2.3 beiim KLanghölzer bauen 14.10.17

Hier stehen meine Gäste für den Ausflug zur Zitadelle, Kevin, Alina, Lidia und Liam.

Dort nahmen sie am Workshop  Klanghölzer bauen und Trommel spielen  in der Holzwerkstatt Klang Holz e.V. teil.

 

Es war richtig anstrengend, das werden die Vier bestätigen, erst musste gesägt, möglichst gerade und schnell, dann mussten die Enden abgerundet werden. Das Loch in der Mitte musste mit einem uralten Riesenbohrer gebohrt werden, jeder machte das selber. Die Mulde in der Mitte wurde von der Anleiterin mit einer Maschine gefräst, musste dann aber geglättet werden.

 

Das gemeinsame Trommeln in dem interessanten Raum macht allen viel Spaß.

Aber insgesamt dauerte dieser workshop drei Stunden, und deshalb wollten wir dann doch direkt nach Lankwitz, um dort noch Zeit zum Spielen, Essen und vor allem Marshmallows zu grillen. D

     

 

 

 

 

 

 

 

 

Das machte allen Spaß, aber Kevin bekam nicht genug von den süßen Zeug. Seinen Spaß daran kann man gut auf diesem Bild erkennen.

Vorher hatten die Vier in Garten noch die Folgen des Sturms entdeckt: ein Baum aus Nachbars Garten ist auf das Klettergerüst gestürzt. Das Herumklettern machte nun besonders viel Spaß, war eine Herausforderung. Eine Leckerei haben meine Gäste noch genossen: Fettreduzierte Milch aufgeschäumt mit kakao-haltiger Substanz: lecker!!!

Zu Gast waren wir bei Klang-Holz, Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64,

 

Mehr Bilder in der Gallerie von Schule-im-Blick

Kommentieren