Archiv für August 2014

Die Stammgruppe 1.6 im Haus für Natur und Umwelt

Montag, 18. August 2014

Der letzte Ausflug im Schuljahr 2013/14 fand am 5. Juli statt. Eingeladen waren Joice, Dilara, Noe und Yasin aus der Stg. 1.6. Unser Ziel war das Haus für Natur und Umwelt im FEZ
Dieser Ausflug begann mit einer großen Pleite: Da hatten wir als Ziel das Haus für Natur und Umwelt im FEZ. Auch hatte die BZ (Artikel siehe unten1)  Interesse an unseren Unternehmungen gezeigt und eine nette Fotografin Frau Hunger begleitete uns. Aber als wir dort ankamen, so gegen 11.10 Uhr hieß es plötzlich „Geschlossene Gesellschaft“. Wir konnten alle die wunderbaren Angebote nur kurz zur Kenntnis nehmen und als Hintergrund für eine Art Casting benutzen.
Die Kinder waren wirklich gefordert: Sie setzten sich in Positur, drehten den Kopf auf die angegebene Seite, lächelten, grinsten, machten ernste Gesichter, und wir hoffen nun also, dass die wirklich wunderschönen Kinder gut getroffen sind.
Ein erneuter Besuch dort, wo es sogar einen Streichelzoo gibt, steht aber bevor; dann allerdings mit einer anderen Stammgruppe.
Stattdessen konnten wir nun den Spielplatz erkunden, auf dem großen Trampolin toben, unser Frühstück einnehmen. Bei allen diesen Aktivitäten wurden wir weiterhin fotografiert.
Dann aber ging es so schnell wie möglich nach Lankwitz, in den Pool. Wirklich widerstandsfähig war Joice: Ohne nachzudenken stürzte sie sich kopfüber in den gar nicht sehr warmen Pool (knapp 19 Grad zeigte das Thermometer); aber draußen war es sehr warm (29/30 Grad). Der Temperaturunterschied lässt das Wasser noch besonders kalt erscheinen.
Als nächste stürzte sich Dilara in das kalte Nass. Wieder einmal waren also die Mädchen mutiger, aber sie beide vergleichsweise groß. Noe und Yasin sind ja noch nicht mal 7 Jahre alt.
Noe brauchte wirklich eine ganze Weile, bis er ganz im Wasser war. Und bei Yasin fiel mir plötzlich auf, dass er noch ziemlich klein ist, ob er wohl im Wasser stehen kann? Lieber also Schwimmflügel geholt!
Dann aber blieben beide ausführlich und lange, tobten auf der Luftmatratze oder besser mit Luftmatratze und Schwimmflügeln im Wasser.
Eine gemeinsame Mahlzeit und Tischtennis-Spielen rundete den Tag ab und am Abend waren alle doch rechtschaffen müde.
Wir hofften dann auf die Veröffentlichung des Artikels in der BZ und auf die Fotos. Der Artikel erschien mitten in den Ferien am 4. August, auf die Bilder warte ich noch.
Fotos unter www. Galerie von schule-im-blick.de

 

  1. BZ Artikel vom 4.8.2014: Helden Weber (PDF) []